Projektreferenzen

Niklas Luhmann – Theorie als Passion

Der Zettelkasten Niklas Luhmanns

Seit Juni 2015 arbeite ich im Team des Cologne Center for eHumanities (CCeH) an der wissenschaftlichen Erschließung und Edition des Nachlasses Niklas Luhmann. Im Rahmen des Projektes werden der  Zettelkasten des Soziologen und seine unveröffentlichten Manuskripte digitalisiert und wissenschaftlich editiert, um sie auf einem Online-Portal zu veröffentlichen. Mehr…

Gedruckte Register der Berliner Alexander von Humboldt-Forschung

Für das Akademienvorhaben „Alexander von Humboldt auf Reisen – Wissenschaft aus der Bewegung“ an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften hat das <textloop/>-Team drei Registertypen (Personen, Orte, Sachen) von PDF-Imagescans erfasst und nach detaillierten Vorgaben in ein internes Format ausgegeben. Der in Auftrag gegebene Arbeitsschritt erfolgte in enger Zusammenarbeit mit der Arbeitsstelle und die Ergebnisse wurden für die Weiterverarbeitung durch die Akademie optimiert.  Mehr…

Hidden Kosmos — Reconstructing Alexander von Humboldt’s »Kosmos-Lectures«

Libelt-Nachschrift der ‚Vorlesungen über physikalische Geographie‘ . Berlin, 1828.

Libelt-Nachschrift der ‚Vorlesungen über physikalische Geographie‘ . Berlin, 1828.

Das Forschungsprojekt am Institut für Kulturwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin widmete sich in einer ersten Projektphase (2014–2016) den Vorlesungsnachschriften der sogenannten „Kosmos-Vorträge“ Alexander von Humboldts. textloop transkribierte in enger Zusammenarbeit mit den Wissenschaftlern fünf Handschriften unterschiedlichen Schwierigkeitsgrads. Mehr…

BLUMENBACH-ONLINE

BlumenbachFür das Projekt »Johann Friedrich Blumenbach – online« an der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen werden alle Publikationen Johann Friedrich Blumenbachs, nebst deren Übersetzungen und Folgeauflagen (vor 1874), texterkannt und zunächst nach XML TEI Tite ausgezeichnet und dann nach TEI P5, encoding level 3–4 laut Best Practices for TEI in Libraries, transformiert. Aktuell ist das Projekt in der Volltexterfassung in seiner 9. Teilphase, bisher wurden 1000 Texte (selbstständig und unselbstständig erschienene Schriften) aus dem späten 18. bis frühen 19. Jahrhundert mit zusammen 45.122 Seiten bearbeitet. Mehr…

PROJEKT LAZARUS AM CCeH

Am Cologne Center for eHumanities (CCeH) lief von Dezember 2013 bis Januar 2015 das Projekt LAZARUS. Im Fokus des Projektes  stand die exemplarische Aufbereitung, nachhaltige Sicherung und dauerhafte Bereitstellung digitaler Forschung. Neben meiner freiberuflichen Tätigkeit war ich als als Wissenschaftliche Mitarbeiterin in Teilzeit im Projekt tätig.   Mehr…

Dinglers Polytechnisches Journal

Von November 2008 bis 2014 lief das DFG-geförderte Projekt »Digitalisierung des Polytechnischen Journals«. Projektträger war das Institut für Kulturwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB). Der gesamte Bestand des von 1820–1931 erschienenen von Johann G. Dingler begründeten »Polytechnischen Journals« wurde als Image und im Volltext digitalisiert und frei im Internet verfügbar gemacht. textloop war im Auftrag des Digitalisierungsdienstleisters Editura für die Volltexterkennung und Auszeichnung nach dem XML-Standard TEI P5 zuständig. Mehr…

Erbauungsliteratur

Für das Max-Planck-Institut für Bildungsforschung wurde im Jahr 2011 Erbauungsliteratur aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert texterkannt und nach XML-TEI-P5 ausgezeichnet. Im Lieferumfang enthalten waren für den DFG-Viewer taugliche, mit Volltext angereicherte, METS-Dateien. Der Auftrag umfasste insgesamt 23 Bände mit etwa 7500 Seiten in Fraktur. Davon wurden 7 Bände texterkannt (99,98 % Fehlerfreiheit) und nach TEI ausgezeichnet, 5 Bände nur texterkannt (99,98 % Fehlerfreiheit) und im Word-Format ausgeliefert und 11 Bände nur imagedigitalisiert und mit Roh-OCR-Ergebnissen ausgeliefert. Mehr…

Texte zur politischen Theorie

Für den Sonderforschungsbereich 584 »Das Politische als Kommunikationsraum in der Geschichte«, Teilprojekt A 17, an der Universität Bielefeld wurden von 2010–2012 lateinische Texte des späten Mittelalters aus unterschiedlichen Vorlagen digitalisiert. Das Gesamtvolumen von etwa 11500 Seiten wurde texterkannt und nach TEI P5 ausgezeichnet. Mehr…

Deutscher Weinatlas

Im Jahre 2008 hat die Editura GmbH & Co.KG die Weinlagenkartographie für den Deutschen Weinatlas des Deutschen Weininstituts neu erstellt. In dem von mir geleiteten Projekt wurden auf der Basis von Luftbildaufnahmen, über ein Geoinformationssystem (GIS), die Einzel- und Großlagen der dreizehn deutschen Anbaugebiete verzeichnet und mit detaillierten Angaben zu gesetzlich vorgegebenen Bezeichnungen und Gebietszugehörigkeiten, sowie mit touristischen Zusatzinformationen versehen. Mehr…

Editionsprojekte

In den Jahren 2003 bis Ende 2009 habe ich für den ehemaligen Softwareverlag Directmedia Publishing, später Zenodot Verlagsgesellschaft, zahlreiche Editionsprojekte umgesetzt. Ein großer Teil der Reihen »Zeno.org«, »Digitale Bibliothek« und »The Yorck Project« ist heute über das Portal Zeno.org online frei verfügbar und als »Digitale Bibliothek« in den Initialbestand des Verbundprojektes TextGrid eingeflossen. Mehr…